Stadtbibliothek Kassel erhält 2.000 Ex. verbotener Bücher aus „The Parthenon of Books“ der „documenta 14“

Die auf der „documenta 14“ präsentierte Tempel-Skulptur von Marta Minujín, gebaut aus verbotenen Büchern, wird aufgelöst, die Bücher werden verteilt. 2.000 Exemplare werden „als Erinnerung und fortbestehende Mahnung in der Stadtbibliothek Kassel bleiben“.  Sie „werden in den Katalog der Bibliothek aufgenommen, ergänzt durch Angaben zu den Gründen, den Orten und den Zeiten ihrer Verbote“
http://stadtbibliothek.kassel.de/miniwebs/stadtbibliothek/21437/index.html.

Advertisements

Liste verbotener Bücher, international

Im Rahmen der „documenta 14“ und im Zusammenhang mit dem Kunstwerk „The Parthenon of Books“ entstand am Institut für Germanistik der Universität Kassel die über 70 000 Titel umfassende Liste von Büchern, die zu irgendeiner Zeit verboten wurden:

http://blogs.ubc.ca/documenta/files/2017/05/List-of-Banned-Books-2017-05-04.pdf

Zu jedem Titel sind das Land, in dem er verboten wurde, das Verbotsjahr und die Quelle genannt. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie soll kontinuierlich ergänzt werden.

Dazu ein Ausz. von über 170 Titeln, die zur Weltliteratur gezählt werden:
http://www.documenta14.de/files/Short%20List%20of%20Banned%20Books.pdf

Via:
http://www.documenta14.de/en/news/1601/call-for-book-donations

Aus Archivalia:
https://archivalia.hypotheses.org/66361
Veröff. unter der freien Lizenz CC-BY 4.0.

Digitalisierung der Berliner Bibliotheken

Digitalisierung der Berliner Bibliotheken. Schriftliche Anfrage. Adrian Grasse, CDU, Abgeordnetenhaus Berlin. Antwort: Steffen Krach, Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung. 6 S.

Via:
https://www.parlament-berlin.de/de/Aktuelles-und-Presse/Parlamentarische-Anfrage

Ansonsten …
Digitale Hauptstadt Berlin
https://www.berlin.de/sen/wissenschaft/wissenschaftspolitik/digitale-hauptstadt/

Was wurde aus dem Wahlversprechen der Linken in Berlin, die Zentral- und Landesbibliothek Berlin wieder durch die eigenen Fachlektoren mit Büchern versorgen zu lassen?

Was wurde aus dem Wahlversprechen der Linken in Berlin, die Zentral- und Landesbibliothek Berlin wieder durch die eigenen Fachlektoren mit Büchern versorgen zu lassen? In: Petition Büchervernichten in Berlin? Bibliotheken werden kaputt rationalisiert. Neuigkeiten 13.09.2017. Eckart Müller

Geheime Millionen und der Verdacht illegaler Parteispenden. 10 Fakten zur intransparenten Wahlkampfhilfe für die AfD

 
Via:
Verdeckte AfD-Wahlwerbung: „Die größten intransparenten Geldflüsse der letzten Jahre“ LobbyControl veröffentlicht 10 Fakten zur intransparenten Wahlkampfhilfe für die AfD. Von Sebastian Meyer
 

Informationsfreiheitsanfrage: Datenschutzkonzept für Videoüberwachung am Bahnhof Berlin Südkreuz

8. September 2017 an: Bundesministerium des Innern
 
Via:
Innenministerium verweigert Antworten zur automatisierten Gesichtserkennung. Constanze Kurz