Schlagwort-Archive: Urheberrecht

Fotojournalisten: Fotografen haben Namen 2017. Namensnennung ist unverzichtbar. Die Siegerzeitungen

Fotojournalisten: Fotografen haben Namen 2017. Namensnennung ist unverzichtbar. Siegerzeitungen: neues deutschland, Morgenpost Dresden und Der Tagesspiegel. Deutscher Journalisten-Verband.
Mit einer Liste von über 100 Tageszeitungen, geordnet nach Prozentsatz richtiger Namensnennungen bei Fotografien

Am heutigen 13. November machen die Fotojournalisten im DJV auf ihr Recht der Namensnennung bei Bildveröffentlichungen aufmerksam. Hendrik Zörner.
https://www.djv.de/startseite/info/beruf-betrieb/bildjournalisten/detail/article/fotojournalisten-fordern-namensnennung.html

Advertisements

Zur EU-Urheberrechtsreform, Art. 13: The recommendation on measures to safeguard fundamental rights and the open internet

The recommendation on measures to safeguard fundamental rights and the open internet in the framework of the EU copyright reform. Martin Senftleben, … Social Science Research Network. 24 S.

Betr. Artikel 13 des Vorschlags für eine Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt nebst Erwägungsgrund 38.
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX:52016PC0593

„Artikel 13 verpflichtet Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die große Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenstände speichern oder öffentlich zugänglich machen, durch angemessene und verhältnismäßige Maßnahmen zu gewährleisten, dass die mit den Rechteinhabern geschlossenen Vereinbarungen funktionieren und dass über ihre Dienste keine Inhalte zur Verfügung gestellt werden, die von den Rechteinhabern in Abstimmung mit den Diensteanbietern festgelegt wurden.“

Via:
EU-Urheberrechtsreform: Streit über Upload-Filter und Grundrechte.
Das neue EU-Urheberrecht könnte Online-Plattformen dazu verpflichten, von Nutzern hochgeladene Inhalte zu prüfen.
https://irights.info/artikel/eu-urheberrechtsreform-streit-ueber-upload-filter-und-grundrechte/28780

EU: Artikel 13 des neuen Vorschlags zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Überwachung und Filterung von Online-Inhalten ist inakzeptabel

EU: Artikel 13 des neuen Vorschlags zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Überwachung und Filterung von Online-Inhalten ist inakzeptabel. Offener Brief. Civil Liberties Union for Europe, …

Von 57 Menschenrechts- und Digital Rights-Organisationen unterzeichnet.

Der Richtlinienentwurf der EU-Kommission würde „Internet-Firmen, die nutzergenerierte Inhalte teilen und speichern, wie etwa Video- oder Foto-Sharing-Plattformen oder sogar Websites über kreatives Schreiben, dazu zwingen … , Uploads auf ihre Dienste zu filtern“.

Bezug:
Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Darin Artikel 13 auf S. 31-32
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52016PC0593&from=DE

Siehe auch:
https://virtuelleallgemeinbibliothek.wordpress.com/2016/10/30/vorschlag-fuer-eine-richtlinie-des-europaeischen-parlaments-und-rates-ueber-das-urheberrecht-im-digitalen-binnenmarkt/

Aus der Historie der EU-Ecorys-Studie zur Internet-Piraterie

Ecorys-Studie im Auftrag der EU-Kommission:
Estimating displacement rates of copyrighted content in the EU. Final report. Written by Martin van der Ende. European Commission, Directorate-General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs ; Ecorys. – 306 S.
 
28.09.2017 (posted), 22.09.2017 (written)
Auswertung von Daten, die für die EU-Ecorys-Studie erhoben wurden:
Movie piracy and displaced sales in Europe. Evidence from six countries. Herz, Benedikt and Kiljański, Kamil, 24 S.
 
22.09.2017 (published), May 2015 (written)
EU-Ecorys-Studie, veröff. von der EU-Kommission
 
21.09.2017 (published), May 2015 (written)
EU-Ecorys-Studie, veröff. von Julia Reda
 
21.09.2017
Hielt die EU-Kommission überraschende Erkenntnisse über die Auswirkungen von „Raubkopien“ bewusst zurück?. Julia Reda
 
May 2015
EU-Ecorys-Studie: Final report, written (published 21.09. / 22.09. 2017); s. o.
 
10.11.2014
EU-Ecorys-Studie: Interim report
 
18.08.2014
EU-Ecorys-Studie: Second progress report,
 
21.03.2014
EU-Ecorys-Studie: First progress report
 
Dokumente teilw. via:
 

Internet-Piraterie – Estimating displacement rates of copyrighted content in the EU

Estimating displacement rates of copyrighted content in the EU. Final report. Written by Martin van der Ende. European Commission, Directorate-General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs ; ECORYS. May 2015. Published: 2017-09-22. – 306 S.
Via:
https://publications.europa.eu/en/publication-detail/-/publication/59ea4ec1-a19b-11e7-b92d-01aa75ed71a1

Informationsfreiheits-Anfrage, Dokumente aus dem Zeitraum Okt. 2013 – Okt. 2017:

Access to documents request, Julia Reda to Secretariat General of the European Commission.
„… the European Commission Directorate-General for the Internal Market and Services awarded the company Ecorys Nederland BV with a contract to estimate the displacement rates of copyrighted content in the EU.
… I am requesting all information containing the public tender, the offers received, the selection process and especially all information (by the Commission and by Ecorys) in connection with the contract“.
Response by Secretariat General of the European Commission
https://www.asktheeu.org/en/request/estimating_displacement_rates_of?unfold=1#incoming-14119

Verleihbarkeit digitaler Medien entsprechend analoger Werke in Öffentlichen Bibliotheken sicherstellen