Archiv der Kategorie: Kultur, Wissenschaft

BVerfG: Unzulässige Verfassungsbeschwerde gerichtet auf die Ausschüttungspraxis von Verwertungsgesellschaften

Bundesverfassungsgericht: Unzulässige Verfassungsbeschwerde gerichtet auf die Ausschüttungspraxis von Verwertungsgesellschaften. BVerfG, Beschluss der 3. Kammer des Ersten Senats vom 18. April 2018 – 1 BvR 1213/16 – Rn. (1-43).
 
Pressemitteilung:
 
Kopiervergütung: Kein Grundrecht auf Ausschüttungen für Verlage. David Pachali. iRights.info
Im Streit um die Kopiervergütung der VG Wort hat das Verfassungsgericht eine Beschwerde des C.H.-Beck-Verlags abgewiesen. Der Verlag habe nicht ausreichend begründet, dass er in seinen Grundrechten verletzt werde, wenn er kein Geld der Verwertungsgesellschaft erhalte.
Advertisements

Die Buchpreisbindung in einem sich ändernden Marktumfeld. Monopolkommission

Die Buchpreisbindung in einem sich ändernden Marktumfeld. Sondergutachten gemäß § 44 Abs. 1 Satz 4 GWB. Monopolkommission. 93 S.
 
Via:
 

Rechte Verlage und Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse

Rechte Verlage und Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse. In: chronik.LE. Ein Projekt des Vereins Engagierte Wissenschaft e.V. in Kooperation mit dem „Ladenschluss. Bündnis gegen Nazis“
 
Statement gegen rechte Hetze auf der Leipziger Buchmesse. Unterschriftenliste. Verlage, Initiativen und Einzelpersonen. verlagevsrechts
 
Suhrkamp-Verlag distanziert sich von Uwe Tellkamp.
Im Streit um rechte Verlage auf der Leipziger Buchmesse hat sich Schriftsteller Uwe Tellkamp mit provozierenden Aussagen zu Flüchtlingen in Deutschland zu Wort gemeldet. Sein Verlag Suhrkamp nimmt nun Abstand von ihm.
 
Suhrkampverlag:
Aus gegebenem Anlass: Die Haltung, die in Äußerungen von Autoren des Hauses zum Ausdruck kommt, ist nicht mit der des Verlags zu verwechseln. #Tellkamp

Zusammenarbeit als Chance. Zweiter Diskussionsimpuls zur Ausgestaltung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)

Zusammenarbeit als Chance. Zweiter Diskussionsimpuls zur Ausgestaltung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) für die Wissenschaft in Deutschland. Rat für Informationsinfrastrukturen. 4 S.

Unter dem Dach einer NFDI soll ein Konsortium aus wissenschaftlichen Communities bzw. Fachgemeinschaften und Infrastruktur-Partnern Forschungsdaten-Dienste künftig gemeinsam ausgestalten, verantworten und betreiben. Überlegungen zur Ausgestaltung der NFDI und insbesondere ihrer initialen Phase.

Via:
RFII Dokumente
http://www.rfii.de/de/category/dokumente/

2014 von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder zunächst für eine vierjährige Pilotphase berufen, hatte der Rat für Informationsinfrastrukturen (RFII) 2015 eine „Auftakterklärung“ mit Arbeitsprogramm bis Oktober 2018 abgegeben:
http://www.rfii.de/?wpdmdl=1810

NFDI-Dienste und NFDI-Datensammlungen sollen international vernetzbar sein: zu den bislang erarb. Papieren gehören auch Analysen und Vergleich von Forschungsdateninfrastrukturen anderer Länder
http://www.rfii.de/?wpdmdl=2346,

außerdem Empfehlungen zur Ausgestaltung eines „zeitgemäßen“ Datenschutzes im Zusammenhang mit der durch die Datenschutzgrundverordnung erfolgten Neuordnung des Datenschutzrechts:
http://www.rfii.de/?wpdmdl=2249

Rechtsstreit wegen öffentlichen Zugänglichmachens deutschsprachiger literarischer Werke von Heinrich und Thomas Mann sowie Alfred Döblin auf www.gutenberg.org

S. Fischer Verlag vs. Project Gutenberg Archive Foundation: Rechtsstreit wegen öffentlichen Zugänglichmachens deutschsprachiger literarischer Werke von Heinrich und Thomas Mann sowie Alfred Döblin auf www.gutenberg.org. Urteil. Kurth, Mantz, Heiser. Landgericht Frankfurt am Main. 21 S.

Via:
Court order to block access from Germany. Project Gutenberg Literary Archive Foundation
https://cand.pglaf.org/germany/index.html

Urheberrecht: E-Book-Portal Gutenberg.org sperrt deutsche Nutzer aus. Martin Holland
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Urheberrecht-E-Book-Portal-Gutenberg-org-sperrt-deutsche-Nutzer-aus-3985827.html

Soft Launch – National Virtual Library of India (NVLI Portal)

Zugegeben, dieses Video

vermittelt mehr einen Eindruck vom Launch als Informationen, aber in ein paar Monaten ist es so weit, dann soll die einstweilen erst einem handverlesenen Publikum präsentierte, ansonsten noch zugeknöpfte National Virtual Library of India (NVLI)

frei zugänglich sein. Sie

will be an online platform covering tens and hundreds of fields, ranging from arts, music, dance, culture, theatre, science and technology to education, archaeology, literature, museums, cartography maps, e-papers and manuscripts, among others. …

Once formally launched, this could be one of the world’s largest virtual libraries where information on such diverse subjects are available. Currently, Australia operates a similar facility named Treasure Trove. …

Dinesh Katre, senior director and head at C-DAC’s Human-Centred Design and Computing Group: “We have nearly 40 institutions which will share their data in whatever available formats. It will be reviewed by a team of experts before it is classified into categories. …

The Indira Gandhi National Open University (IGNOU) was aiding an initiative of the Ministry of Culture under the National Mission of Libraries by way of creating a catalogue of libraries across India which apart from books includes artefacts and other resources from libraries, museums, archives, among others, and all this would be done using an open source platform, Koha, making its access, free of cost and which will develop reading habits among people across the country.

Einige technische Daten zum Projekt: